Archiv der Kategorie: neueste-meldungen

Änderungen in der ver.di-Organisation

An alle ver.di-Mitglieder

Liebe Kolleginnen und Kollegen

in der Organisation unserer Gewerkschaft ver.di haben sich Änderungen ergeben, die direkte Auswirkungen auf die Erreichbarkeit der hauptamtlichen Kolleginnen und Kollegen haben.

Diese Änderungen sollen den direkten Kontakt zwischen Mitgliedern und Hauptamtlichen vereinfachen.

In Nordrhein-Westfalen wird es in Düsseldorf, Essen und Dortmund je ein „ver.di Service-Zentrum“ geben sowie sechs Teams für „Beratung und Recht“ an unterschiedlichen Standorten.

Ab sofort hat das Service Zentrum Mitte mit Standort Essen seine Arbeit aufgenommen und auch das „Team 2 Beratung und Recht“ mit Standorten Essen, Duisburg, Mönchengladbach und Krefeld.

Bei individuellen rechtlichen Anliegen, bei Fragen zu ver.di oder wenn sich z.B. eure Anschrift oder Bankverbindung geändert hat, ist ab sofort das Service-Zentrum Mitte für euch da

Service-mitte.nrw@verdi.de
Telefonisch: 0201 247520
PC-Fax: 01805 – 83 73 43 – 231 05

Postanschrift:
ver.di Service NRW
Region Mitte
Postfach 10 39 02
45039 Essen

Alle dort eingehenden Anfragen werden entweder sofort erledigt oder an das Team Beratung und Recht weitergegeben.

Ich bin auch weiterhin für den Fachbereich Gemeinden zuständig und für Vertrauensleute und andere ver.di Funktionär*innen aus unserem Fachbereich unter der bekannten Durchwahlnummer zu erreichen, aber Einzelanfragen von Mitgliedern zu obigen Themen kann ich nicht mehr bearbeiten.

Alle organisatorischen Änderungen benötigen natürlich einige Zeit zur „Eingewöhnung“ und insofern ist der Jahreswechsel ein guter Zeitpunkt für die Einführung der neuen Struktur.

Bei der Gelegenheit wünsche ich euch allen ruhige Weihnachtstage im Kreise eurer Familien und Freunde und alles Gute für’s neue Jahr.

Ich freue mich auf unsere gemeinsamen Aktivitäten in 2019

Martina Peil
Fachbereich Gemeinden
ver.di Bezirk Ruhr-West
Teichstr. 4a
45127 Essen
Tel.: 0201 – 2 47 52 12

Es weihnachtet sehr …

… und Hunderttausende schuften zu miserablen Bedingungen. Viele von ihnen sind Subunternehmer und Ausländer, die sich „ihrer Rechte in Deutschland kaum bewusst seien.“ … darauf weist ver.di hin – berichtet die Süddeutsche Zeitung.

Wie kann dieses Thema noch mehr Öffentlichkeit bekommen? Der Satiriker Jan Böhmermann hat auf diese Frage mit dem „Arbeiterlied für Paketkuriere“ eine Antwort gefunden, über die man sicherlich diskutieren kann. Aber kreativ, originell und mutig ist diese Antwort ganz bestimmt. Sollte man gehört haben …

Erzieher/innennachwuchs: Nationale Aufgabe

Die Gewinnung von mehr Erzieher/innen für die Kitas sei eine „nationale Aufgabe“ … meinte Marcus Weinberg, MdB
Familienpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

Nationale Aufgabe … große Worte!! Was steckt hinter diesen Worten? ver.di-Mitglied Volker Glitza wollte es genau wissen und hat Herrn Weinberg einen Brief geschrieben. Lest hier >>> diesen Brief und die Antwort von Herrn Weinberg vom 6. Dezember 2018.

Wahl der Schwerbehindertenvertretung: Simone Meyer gewählt

Die Wahl der Schwerbehindertenvertretung ist seit dem 05.11.2018 abgeschlossen und ver.di-Mitglied Simone Meyer wurde zur Vertrauensperson der schwerbehinderten Menschen bei der Stadt Essen gewählt.

„Ich bedanke mich bei allen Wählerinnen und Wählern für das mir entgegengebrachte Vertrauen. Ich freue mich auf die Arbeit als Vertrauensperson, auf den persönlichen Kontakt zu den Kolleginnen und Kollegen und auf eine faire und konstruktive Zusammenarbeit mit den Stellvertretern, dem Personalrat sowie allen anderen beteiligten Personen.“

Simone Meyer
Schwerbehindertenvertretung
Simone.Meyer@schwerbehindertenvertretung.essen.de
Vertrauensperson für die schwerbehinderten
Mitarbeiter/innen bei der Stadtverwaltung Essen
Rathaus Porscheplatz 1, Raum 8.45, 45121 Essen
Telefon: +49 201 88-88922
Telefax:  +49 201 88-9188922

Ergebnis der Wahl der Schwerbehindertenvertretung

Ergebnis der Wahl der Schwerbehindertenvertretung: Simone Meyer gewählt

Die Wahl der Schwerbehindertenvertretung ist seit dem 05.11.2018 abgeschlossen und Simone Meyer wurde zur Vertrauensperson der schwerbehinderten Menschen bei der Stadt Essen gewählt.

„Ich bedanke mich bei allen Wählerinnen und Wählern für das mir entgegengebrachte Vertrauen. Ich freue mich auf die Arbeit als Vertrauensperson, auf den persönlichen Kontakt zu den Kolleginnen und Kollegen und auf eine faire und konstruktive Zusammenarbeit mit den Stellvertretern, dem Personalrat sowie allen anderen beteiligten Personen.“

Simone Meyer
Schwerbehindertenvertretung
Simone.Meyer@schwerbehindertenvertretung.essen.de
Vertrauensperson für die schwerbehinderten
Mitarbeiter/innen bei der Stadtverwaltung Essen
Rathaus Porscheplatz 1, Raum 8.45, 45121 Essen
Telefon: +49 201 88-88922
Telefax:  +49 201 88-9188922

Foto: Elke Brochhagen