Archiv der Kategorie: RGE Serviceges. mBH

1. Mai 2018

An alle VL im FB 7 Essen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

fast ist schon wieder 1. Mai und ich möchte euch daher gern auf unsere Demo und die Kundgebung aufmerksam machen. 

Die Mai-Demo beginnt um 10.30 Uhr ab Giradet Haus, Rüttenscheider Str. in Rüttenscheid. Wir laufen dann die Rüttenscheider entlang bis zum Burgplatz.

Um ca. 11.15 Uhr findet dort auf dem Burgplatz die Kundgebung statt. Anschließend kann man bei Bier und Bratwurst bei schönem Wetter noch nett zusammensitzen. Es gibt ein Familienprogramm u.a. mit Kindertheater und Musik.

Lasst euch mal am ver.di Stand blicken. Ich freu mich auf euch alle.

Bitte hängt das beigefügte Plakat in eurer Dienststelle aus und macht die Veranstaltung bei den Kolleginnen und Kollegen bekannt.

Hier das Interview mit unserem Essener DGB-Geschäftsführer Dieter Hillebrand in der WAZ

Vielen Dank. 

Mit freundlichen Grüßen

Martina Peil
Fachbereich Gemeinden
ver.di Bezirk Ruhr-West
Teichstr. 4a
45127 Essen

Tel.: 0201 24752 12
www.essen-verdi-gemeinden.de

FACHBEREICHS-FRAUENVERSAMMLUNG am 3. Mai

Ein Kurzbericht von der FACHBEREICHS-FRAUENVERSAMMLUNG am 3. Mai:

Unsere Referentin war Doris Freer, ehemalige Gleichstellungsbeauftragte  in Duisburg.

Sie hat uns einen historischen Rückblick zur Frauenbewegung gegeben und anschließend ihre Erfahrungen aus ihrem Arbeitsleben geschildert.

Durch erfolgreiche Gesetzesveränderungen zur Frauenförderung: Grundgesetz, Landesgleichstellungsgesetz oder Landespersonalvertretungsgesetz haben dieGleichstellungsbeauftragten viel zur betrieblichen Frauenförderung beigetragen. Auch heute sollten Personalrat undGleichstellungsbeauftragte eng zusammenarbeiten.

Arbeitszeiten, Frauen in Führungspositionen aber auch richtige bzw. bessere tarifliche Eingruppierung in typischen Frauenberufen waren anschließend Diskussionsthemen.

Umrahmt wurde unsere Frauenversammlung von einem kleinen Kulturprogramm: Ilona Vildebrand sang Lieder über das Leben, die Liebe und die Gesellschaft und begleitete sich mit der Gitarre.

Hartz IV und sozialer Arbeitsmarkt: Flache Lernkurve bei der SPD

„Der sozialdemokratische Finanzminister und kommissarische Parteichef Olaf Scholz steht auf Hartz IV und will trotzdem einen sozialen Arbeitsmarkt. Doch wie soll das zusammengehen?“

Eine pointierte Antwort auf diese Frage hier >>> bei der DGB Gegenblende

Tarifrunde: Bund und Kommunen weisen ver.di-Forderung zurück

Bund und Kommunen weisen unsere Forderung nach Lohnerhöhungen um 6 Prozent, mindestens aber um 200 Euro, als nicht erfüllbar zurück.

Wir sind es ihnen nicht wert.

Dagegen halten wir: Wir sind es wert … und dafür werden wir noch einen Gang zulegen.

Lest und verbreitet >>> das aktuelle Flugblatt.

Etwas ganz Pfiffiges haben sich die Kolleginnen und Kollegen in Gelsenkirchen ausgedacht: Eine „Verzichtserklärung“ für Leute, die sich gerne den Mitgliedsbeitrag in der Gewerkschaft sparen, aber von den Erfolgen der Gewerkschaft profitieren möchten.

Das wird wahrscheinlich niemand unterschreiben, aber als „kleiner Stich“ ist es sehr gut geeignet …

Wann, wenn nicht jetzt?

Die Verhandlungen zur Tarifrunde haben heute begonnen.

Das ZDF-Morgenmagazin titelt: „Ver.di-Chef: „Wann, wenn nicht jetzt?

Und genau „anders herum“ titelt die Tagesschau: „Klares Nein zu sechs Prozent mehr Lohn

Lest die Seite von ver.di „Einfach was machen und kämpfen“ – so wird hier eine Sparkassen-Kollegin zitiert – und dieser Kollegin können wir uns von ganzem Herzen anschließen.

Und der Verband der kommunalen Arbeitgeberverbände – vka  kommt zu einer ganz „merkwürdigen“ Schlussfolgerung: „Was wir mit den Gewerkschaften dringend auf den Weg bringen müssen, ist die Besserstellung von Fach- und Führungskräften im öffentlichen Dienst“, so Dr. Thomas Böhle.“