Klinikdirektor stinksauer auf Verdi

…. schreibt de WAZ heute. Sauer darf man ja sein … das ist ein „Grundrecht“ – aber der Gewerkschaft vorwerfen, die gefährde Menschenleben, das geht zu weit.

Unsere Kolleginnen und Kollegen in der Uniklinik Essen, die heute und morgen im Warnstreik sind, sind sich ihrer Verantwortung für Leben und Gesundheit der ihnen anvertrauten Menschen zweifellos bewusst. Das weiß der Herr Direktor aber auch … er will nur mal seinen Ärger loslassen. Lest aber auch >>> die Stellungnahme von ver.di 

Und bei der Gelegenheit ein Hinweis für die Journalisten: Unsere Gewerkschaft heißt nicht „Verdi“, sondern „ver.di“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*