Kindeswohlgefährdung in Essen

Das Thema ist ein „Dauerbrenner“ und kommt in periodischen Abständen immer wieder „nach oben“ – kein Wunder, wenn die personelle Situation im Allgemeinen Sozialdienst der Stadt Essen nicht an die Problemlage in der Stadt angepasst wird . Im verg. Jahr haben wir schon über unseren Brief an den Beigeordneten P. Renzel und seine Antwort berichtet … heute geht die Diskussion mit unserer Antwort auf die Antwort von Herrn Renzel in die „nächste Runde“.

Zur besseren Nachvollziehbarkeit hier alle Dokumente zusammengefasst:

> Schreiben von ver.di an Herrn Renzel vom 24.8.2017

> Antwort von Herrn Renzel vom 13.10.2017

> Stellungnahme von ver.di zu der Antwort von Herrn Renzel vom 23.1.2018

  dazu haben wir heute (26.1.2018) diese Pressemeldung versendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*