SozJug-Forum am 13. Februar

Liebe KollegInnen,
herzlich laden wir ein zu unserem nächsten Gewerkschaftstreffen SozJug
am Mittwoch, 13. Februar 2019, 17.00 Uhr, Gewerkschaftshaus Teichstraße 4a, Raum K2

Unter anderem beschäftigen wir uns mit der tariflichen Aufwertung für den Sozial- und Erziehungsdienst und – wie immer – auch mit dem, was in den Arbeitsbereichen und Betriebsteilen drückt.

Linktipp: Der Missbrauchsfall in Lügde hat einmal mehr den Lichtkegel des Medieninteresses auf die Arbeit der Jugendämter gerückt. Unsere ver.di-Landesfachbereichsleiterin Sabine Uhlenkott stand dem SAT1-NRW-Magazin Rede und Antwort – und fordert u.a. eine Fallzahlbegrenzung für den ASD:

https://www.sat1nrw.de/aktuell/missbrauch-luegde-jugendaemter-in-kritik-190644/.

In dieser >>> WDR-Sendung kommt eine Kollegin anonym zu Wort

Auch der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung äußert sich in der Sendung (und anderswo) zu „Lügde“ – ebenfalls mit der Stoßrichtung, dass die Personalausstattung der Jugendämter dringend verbessert werden müsse.

>>> Anhang: ver.di-Flugblatt „28 Fälle sind das Maximum!“

Eure Vertrauensleute 51-2, 51-8, 51-9, 51-10

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*