Tiefgreifende Reform des Sozialstaats …

Eine „tiefgreifende Reform des Sozialstaats …“ fordert Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebunds, also der „Chefunterhändler“ der Arbeitgeberseite bei den vergangenen und künftigen Tarifverhandlungen … schreibt die WAZ.

Auf den ersten Blick hört es sich gar nicht verkehrt an, was er fordert:

  • Grundsicherung für alle Kinder
  • komplizierte Antragsverfahren sollen  entfallen
  • Bürokratie abbauen
  • den wirklich Bedürftigen besser helfen

… aber wie man weiß, kommt es letztlich auf die konkreten Details an.

Einen Blick in die Wirklichkeit des Sozialstaats erhält, wer diesen Artikel in der Süddeutschen Zeitung liest.

Und wie es scheint, kommt dieses Thema just zum Jahresende bzw. Jahresanfang auf die Tagesordnung – schreibt doch die FAZ am 29.12.Bremst den deutschen „Sozialstaat“.

Genug Gründe also für uns, gut aufzupassen !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*