Kinder können ebenso infektiös wie Erwachsene sein?

Eine Frage, die im Zusammenhang mit den geplanten Kita-Öffnungen immer wieder in den Medien auftaucht: Können Kinder ebenso infektiös wie Erwachsene sein?

Manch einer behauptet, die Antwort zu wissen, aber verlassen wir uns lieber auf den Stand der wissenschaftlichen Forschung, die in diesem Fall von dem Virologen Prof. Droste von der Charité in Berlin repräsentiert wird. Und der  besagt: „Es gibt auch bei Kindern sehr hohe Viruslast.“ Das besagt natürlich nichts für jeden konkreten Einzelfall, sondern ist nur eine pauschale Feststellung … und deswegen sind wir bei ver.di der Meinung, dass gerade auf die Sicherheit der Erzieherinnen und Erzieher geachtet werden muss.

Zitat Prof. Drosten ntv.de vom 25.05.2020: „Man kann nicht alles blind testen“, sagte Drosten, aber an Schulen und Kitas ergebe das Sinn. Die Tests müssten „real, wirklich verfügbar, verlässlich“ sein. „Damit wären wir ein ganz wichtiges Stück weiter.“ Die Tests müssten demnach schnell hochgefahren werden, damit das System bis zum als riskant geltenden Herbst sitzt. „Wenn wir das über die Sommerferien hinweg einüben, dann kommen wir, glaube ich, wirklich gut in den Herbst rein.“