Ärztetag: Kita nur mit geimpften Kindern

Aus einem >>> Beschluss des Ärztetages vom 4./5. Mai 2021 (S. 31)

„Das Recht auf Bildung mit Kita- und Schulbesuch kann im Winter 2021/2022 nur mit einer rechtzeitigen COVID-19-Impfung gesichert werden. Ohne rechtzeitige Impfung, insbesondere auch für jüngere Kinder, führt ein erneuter Lockdown für diese Altersgruppe zu weiteren gravierenden negativen Folgen für die kindliche psychische Entwicklung. Die gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe erlangen Familien mit Kindern nur mit geimpften Kindern zurück.“

Wer kümmert sich um die Verlierer der Krise?

„Ende 2020 warnte die gewerkschaftsnahe Hans-Böckler-Stiftung vor den wirtschaftlichen Folgen der Pandemie. Am heftigsten treffe sie jene, die schon vorher wenig hatten: Minijobber, Leiharbeiter, Alleinerziehende. Deren ohnehin geringes Einkommen ist seit Beginn der Pandemie zum Teil drastisch gesunken, während viele Normal- und Besserverdiener vergleichsweise gut durch die Krise kamen. Kurz zuvor hatten das Beratungsunternehmen PwC und die Schweizer Großbank UBS die finanzielle Lage der rund 190 Dollarmilliardäre in Deutschland untersucht. Ihr Nettovermögen war im Vergleich zum Vorjahr – und trotz Corona – um insgesamt fast 100 Milliarden Dollar gestiegen.“

Dies ist ein Auszug aus dem Artikel „Wer kümmert sich um die Verlierer der Krise?“ auf >>> ZEIT online

SGB VIII-Novelle (Kinder- und Jugendhilferecht)

Auf die SGB VIII-Novelle zum Kinder- und Jugendhilferecht haben wir an dieser Stelle schon mehrfach hingewiesen – zuletzt am >>>  18. Mai.
Heute informieren wir über eine Veranstaltung der
AG Kinder, Jugend, Schule des Bonner Kreisverbandes der Grünen. Das könnte eine interessante Veranstaltung werden, denn es wird eine leibhaftige Oberbürgermeisterin daran teilnehmen …

Die Einladung dazu können wir nachfolgend mit Einverständnis der Veranstalter wiedergeben: SGB VIII-Novelle (Kinder- und Jugendhilferecht) weiterlesen

Angriff auf die Profession der Sozialen Arbeit?

Von einem „Angriff auf die Profession der Sozialen Arbeit?“ war in unserer >>> Meldung vom  12. April die Rede. Zwar mit einem Fragezeichen, aber immerhin gibt es wohl Grund, mal genauer hinzuschauen. Wohin denn? Zur Reform des SGB VIII. Dazu gab es am 27. April eine von ver.di organisierte Online-Fachkonferenz mit einem Vortrag von Prof. Wiesner, dem „Vater des KJHG„. Wass dieser gesagt hat, ist hier >>> nachzulesen

Kita-Forum 1. Juni 17.00 Uhr

An alle städt. Kitas in Essen, Kita Forum, ver.di Mitglieder in Kitas (auch mit der Bitte, dies an interessierte Kolleg*innen weiterzuleiten)

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
eigentlich wollte ich euch ja für den 18.5. zu einer Videokonferenz einladen.
Um aber zusätzliche Sitzungen zu vermeiden haben wir überlegt, nicht für den 18.5., sondern lieber zum regulären Kita Forum am 1.6. einzuladen und dort auch den Fragebogen zu erläutern.

Die Einladung für das Kita Forum am 1.6. um 17.00 Uhr hier >>> zum Download per Klick

Außerdem erhaltet ihr auch konkrete Informationen zu dem Kita-Personalcheck und könnt gerne auch schon mit der Befragung beginnen (Informationen wie es gehen könnte findet ihr in der >>> zweiten Anlage hier >>> zum Download per Klick

Ich hoffe, viele von euch am 1.6. begrüßen zu können und dass wir uns vielleicht schon nach den Sommerferien in echt wieder treffen können. Alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Martina Peil
Fachbereich Gemeinden
ver.di Bezirk Ruhr-West
Teichstr. 4a
45127 Essen
Tel.: 0201 24752 12

Harte Zeiten für die Kommunalfinanzen

„Die Krise hat Bürgern die Missstände in ihren Kommunen vor Augen geführt. Vor allem in Schulen und Verwaltung wurde offensichtlich, wie schlimm die Lage ist. Eine Umfrage in fast 800 Städten, Kreisen und Gemeinden zeigt, dass genau dort nach der Pandemie am meisten Geld fehlt.“ … zum ganzen Artikel auf >>> WELT online

… und dazu passt diese Nachricht der Berliner Zeitung: >>> Finanzämter verschonen Millionäre

Foto: Kurt F. Domnik_pixelio

Corona-Schutz für Kita-Beschäftigte

Notbetreuung oder Impfung … was am besten ist für Kinder und ihre Eltern, wird in den Medien hin & her diskutiert. Was aber am besten ist für die Kolleginnen und Kollegen, die dort arbeiten, interessiert weit weniger.

In diesem Interview auf >>> betrifftkinder.eu machen Marlene Seckler (ver.di NRW) und Toren Christians (Bremen), stellvertretender Personaratsvorsitzender beim städtischen Eigenbetrieb KiTa Bremen und Mitglied des ver.di-Bundesfachgruppenvorstands Sozial-, Kinder und Jugendhilfe, deutlich, „dass unsere KollegInnen in den Kitas schlechter zu schützen sind als die KollegInnen z.B. in Pflegeberufen“.