Archiv der Kategorie: Kitas

Es DONNERT in den KiTas !

Von März bis Juli 2024 plant ver.di Ruhr-West mit allen Beschäftigten aller Träger von Kindertagesstätten in Essen jeden ersten DONNERstag im Monat von 17:00-18:00 Uhr eine Aktion auf der Kettwiger Straße, die auf die prekäre Situation in den Kitas Essens aufmerksam machen soll.
Zum ersten Mal also am 7. März.
Hier unser >>> Flugblatt pdf 500 KB

Seit September 2023 wird bundesweit öffentlich eine  „Bildungswende jetzt“ in Kitas, Schulen und anderen Bildungseinrichtungen gefordert.

Im gleichen Monat haben Elternverbände, Gewerkschaften und Einrichtungen der freien Wohlfahrtspflege in einem Brief Hilfe vom Land NRW gefordert, um Kindern in NRW gute Bildungschancen zu ermöglichen.

Am 19. Oktober 2023 haben u.a. 24 AWO-Kitas aus Essen vor dem Düsseldorfer Landtag für bessere Bildung in der frühkindlichen  Bildung gestreikt aus Anlass der Kundgebung „NRW bleibt sozial“ der freien Wohlfahrtspflege.

Parallel dazu gab es eine Mahnwache von ver.di vor der Staatskanzlei zum Thema „Es donnert in den Kitas!“.

Hier möchten wir anknüpfen und mit unseren DONNERstagen an das Land NRW appellieren.

Wir wollen aufmerksam machen auf den
Fachkräftemangel
unzureichende Finanzierung
Herausforderungen der inklusiven Arbeit in den Kitas
fehlende Kitaplätze

und vieles mehr.

Wir brauchen mehr Unterstützung von der Bildungspolitik NRW.“

………………….

Wer bei der Kita-Thematik etwas tiefer einsteigen möchte, findet detaillierte Infos im Bundesländer-Vergleich der >>> Bertelsmann-Stiftung.
Befremdlich allerdings, dass Infos zu den Positionen von ver.di überhaupt nicht erwähnt werden, aber ansonsten gutes Material.

Shares

Fünf vor zwölf in den Kitas …

„Wenn das Kita-System nicht total vor die Wand fahren soll, muss dieser Teufelskreis sofort durchbrochen werden. Wir müssen uns auf die Stabilisierung des derzeitigen Kita-Systems konzentrieren. Wir dürfen nicht dabei zusehen, wie die Fachkräftelücke von Tag zu Tag wächst“,
… sagte die stellvertretende ver.di-Vorsitzende Christine Behle. Welchen Teufelskreis sie damit meinte, steht in dieser >>> ver.di-Pressemeldung.
Lest dazu auch >>> KiTa-Beschäftigte schlagen Alarm

 

………………….

Wer bei der Kita-Thematik etwas tiefer einsteigen möchte, findet detaillierte Infos im Bundesländer-Vergleich der >>> Bertelsmann-Stiftung.
Befremdlich allerdings, dass Infos zu den Positionen von ver.di überhaupt nicht erwähnt werden, aber ansonsten gutes Material.

 

Shares

DGB-Preis für Gute Arbeit in der Kita

Interessant:Bereits zum 7. Mal zeichnen das Bundesfamilienministerium und die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung innovative Konzepte und Engagement für Qualität in der frühen Bildung aus. Erstmals beteiligt sich in diesem Jahr der Deutsche Gewerkschaftsbund mit einem Zusatzpreis „Attraktivität der Arbeit“ am Deutschen Kita-Preis, der einmal für die beste Kita und einmal für das beste lokale Bündnis für frühkindliche Bildung vergeben wird.
Mehr dazu hier beim >>> DGB
Shares

Kitas: Dauerkrise … Kollaps?

„Zwar kann man in Zeiten des 100-Milliarden-Sondervermögens für die Bundeswehr auch für die soziale Infrastruktur große Investitionssummen einfordern. Aber dafür fehlt es sowohl an öffentlichem Rückhalt als auch an Kapazitäten bei den Beschäftigten: Diese scheinen sich gegenwärtig eher auf den Selbstschutz zu konzentrieren. Die Phase der großen gewerkschaftlichen Auseinandersetzungen liegt inzwischen einige Jahre zurück – und hat nicht verhindern können, dass sich die Krisen verschärften, trotz unbestreitbarer Verdienste.“

Das ist ein Auszug aus einer lesenswerten >>> Analyse über die Lage der Kitas in Deutschland und die gewerkschaftlichen Positionen und Perspektiven.

…………

Foto: CFalk_pixelio.de

Shares

Interessanter Fotowettbewerb

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege •BGW veranstaltet regelmäßig Fotowettbewerbe. Der aktuelle Wettbewerb ist sehr ungewöhnlich. In der Ausschreibung heißt es u.a.:
„In den Wettbewerbsbeiträgen soll es um eine Auseinandersetzung mit dem Themenfeld pädagogische Arbeit (Mensch, Arbeit, Zukunft) gehen. Erzieher und Erzieherinnen sowie Leiter und Leiterinnen stehen im Fokus. Sie begleiten, fördern und bilden unsere Kinder – eine Investition in die Zukunft.“
Zu den Einzelheiten hier bei der >>> bgw

………….

Foto: Jerzy sawluk_pixelio

Shares

4.000 in Köln

2.000 Kolleginnen und Kollegen, Eltern und Interessierte waren auf der Kundgebung der Bildungswende am 23.9.23 in Köln … behauptet der WDR.
Aber wer ein wenig Erfahrung mit Kundgebungen und Demos hat, konnte sehen: Richtig zählen können die beim WDR nicht wirklich.
Sorry, lieber WDR, aber unsere Schätzungen bewegen sich zwischen 3.500 und 4.000.

Sei’s drum – das Wetter war toll , die Stimmung super und bundesweit waren es >>> viele, viele Tausend, die auf die Straße gegangen sind. Worum es uns dabei geht, könnt ihr bei der >>> Initiative Bildungswende nachlesen.
Kurz gesagt, benötigt das Land
… ein 100 Milliarden „Sondervermögen“ für die Bildung und einen „Bildungsgipfel“, der beim Kanzler angesiedelt ist.
Wir haben einige fotografische Impressionen mitgebracht und auch drei Videostatements:

Bärbel Burdack, Leiterin einer städtischen Kita aus Essen

Dario Tayebun, in Ausbildung zum Erzieher bei der AWO

Lena Oekea, in Ausbildung zur Erzieherin beim ASB 

Einige tagesaktuelle Berichte in den Medien:

>>> Tagesschau

>>>  Zeit online

>>>  Kölner Stadt-Anzeiger

>>>  Spiegel online

>>>  Radio Berlin-Brandenburg

 

…………

Foto & Videos: bruno neurath-wilson

Shares

23.9.: Auf nach Köln

#Bildungswende – SOS Kita
Demo am 23. September
in Köln

Gemeinsame ver.di Anreise ab Essen Hbf
1. Zur Demonstration ab 13.00 Uhr am Kölner Heumarkt
Abfahrt: 11:08 Uhr ab Essen Hbf mit dem RE 1
Treffpunkt: 10:55 Uhr am Infopoint im Hauptbahnhof.
2. Kundgebung ab 15:00 Uhr Heumarkt
Abfahrt: 13:08 Uhr ab Essen Hbf mit dem R1
Treffpunkt: 12:55 Uhr am Infopoint im Hauptbahnhof
Zum Download:  ver.di-Flugblatt
>>>Aufruf Bildungswende 23.09.  pdf 990 KB
>>> Die Veranstalter der Demo
Shares

Bildungswende JETZT!

Aufruf zum Bildungsprotesttag

Zu unserer Meldung vom 13. September
>>> Wir sind am Limit!
hier der Aufruf zur

Kundgebung am
Samstag, 23. September
in Köln

ver.di ist Teil eines ganz, ganz breiten bundesweiten Bündnisses, das zu dieser Kundgebung  aufruft. Mit dabei u.a. der DGB und die Gewerkschaft Erziehung & Wissenschaft
Lest den >>> Aufruf zu der Kundgebung und
verteilt >>> dieses Flugblatt  pdf-Datei 200 KB
weiter.

Treffpunkt Köln, Heumarkt 13.00 Uhr
Kundgebung dort um 15.00 Uhr

 

 

Shares