Archiv der Kategorie: neueste-meldungen

9,00 – 46,00 – 69,00 €-Ticket??

Wird es noch mal ein 9,00 €-Ticket geben? Bestimmt nicht. Kommen soll da ja noch was … wird es 46,00 oder 69,00 € kosten?

Das ist aber nicht die entscheidende Frage, damit die Verkehrswende gelingt.

Worum es wirklich geht, damit beschäftigt sich ein Bündnis, dem neben der AWO, dem DGB, der IG Metall, dem Sozialverband Deutschlands, dem Naturschutzbund Deutschlands auch ver.di angehört.

Mehr dazu hier bei >>>ver.di
und ein kritischer Kommentar in der >>> Berliner Zeitung

…………….

Foto: Claudia Hautumm_pixelio
Shares

Kitas in der Regierungserklärung

Ein Zitat aus der Regierungserklärung von Ministerpräsident Wüst vom 31.8.2022 (Hervorhebungen von uns):
„In den letzten beiden Jahren ging es oft darum, Dinge aufzuholen oder keine zu große Lücke entstehen zu lassen. Aufholen alleine reicht jetzt aber nicht mehr. Wir wollen mehr. Wir wollen, dass jedes Kind und jeder junge Mensch seine Talente entdeckt und zur vollen Entfaltung bringen kann. Wir wollen besser werden als vor der Pandemie. Deshalb stellen wir die Familien in den Mittelpunkt der Landespolitik. Grundlage dafür wird unser Aktionsplan „Familienfreundlichkeit Nordrhein-Westfalen“ sein. Kinder und Jugendliche in den Mittelpunkt zu stellen, heißt, dass wir beste Voraussetzung von der frühkindlichen Bildung bis zum lebenslangen Lernen schaffen. Deshalb werden wir den Ausbau des Betreuungsangebotes in Kitas und in der Kindertagespflege vorantreiben, eine Fachkräfteoffensive starten, das Alltagshelferprogramm an den Kitas neu auflegen und das dritte Kita-Jahr vor der Einschulung beitragsfrei machen. Gerade jetzt brauchen unsere Kinder, Eltern und Lehrkräfte Planungssicherheit und Verlässlichkeit an den Schulen.“

Von einem OGS-Gesetz ist dabei leider keine Rede. Und: Ausbau des Betreuungsangebotes in den Kitas … bedeutet das „Mehr Personal“?
Fragen über Fragen, denn was auf den ersten Blick nach einem guten Ansatz klingt, ist noch recht vage.

Die ganze Regierungserklärung ist >>> hier nachzulesen

Shares

Energiepauschale in Höhe von 500 €

„Für dieses Jahr fordern wir eine weitere Energiepauschale in Höhe von 500 Euro; diese soll auch an Rentner*innen und Studierende und Leistungsempfänger*innen, beispielsweise von ALG II, ausgezahlt werden. Die Pauschale soll steuerpflichtig sein, so dass das höchste Netto bei den Menschen mit den niedrigsten Einkommen ankommt“, so ver.di-Vorsitzender Frank Werneke. Mehr zu den Forderungen, die ver.di an die Bundesregierung richtet, hier auf >>> verdi.de

Als Hintergrundmaterial gibt es sehr interessante Daten zur Vermögensverteilung in Deutschland und zu Deutschlands Stellung im internationalen Vergleich bei den Renten hier auf >>> jahnke.net

Shares