Gesundheitsschutz der Kita-Beschäftigten ignoriert

An städt. Kitas Essen, Kita Forum und Interessierte

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
ver.di NRW lehnt die Kitaöffnung in der nächsten Woche entschieden ab.

Trotz vieler Gespräche mit ver.di NRW und erschütternder Schilderungen der Beschäftigten aus der Praxis hat das Familienministerium unsere Forderungen nur wenig berücksichtigt.
Den Gesundheitsschutz der Kita-Beschäftigten in den Fokus zu rücken und auszubauen, wurde von der Landesregierung nicht wahrgenommen.
Die Einladung des Ministeriums zum Kita-Besuch für alle Kinder brüskiert viele Beschäftigte und befeuert deren Ohnmacht gegenüber den Risiken einer Ansteckung.
Das Land NRW trägt die Verantwortung für die Öffnung!

Im >>> beigefügten Flugblatt erhaltet ihr auch Informationen zur Hotline des Familienministeriums, wie man Gefährdungsanzeigen erstellt und Studien über Coronaerkrankungen Erzieher*innen, Info der Unfallversicherung und unseren offenen Brief an den Ministerpräsidenten.

Mit freundlichen Grüßen

Martina Peil
Fachbereich Gemeinden
ver.di Bezirk Ruhr-West
Teichstr. 4a
45127 Essen


Nachtrag zu dieser Meldung von >>> tagesschau.de am 19.2.2021: 20:15 Uhr

Erzieher und Lehrer sollen früher geimpft werden

Bund und Länder haben sich darauf verständigt, dass Erzieher und Grundschullehrkräfte früher als vorgesehen geimpft werden dürfen. Das bestätigte Sachsens Sozialministerin Petra Köpping der tagesschau. Kommende Woche solle demnach die Impfverordnung verändert werden, „so dass wir dann zügig auch den Grundschullehrern und Erziehern ein Impfangebot mit AstraZeneca machen können.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*