Gute-KiTa-Gesetz: Mehr Geld für’s Personal

„Mit dem Gute-KiTa-Gesetz trägt der Bund dazu bei, die Qualität in der Kindertagesbetreuung von Kindern zu verbessern. Es ist das erste Bundesgesetz, das die Weiterentwicklung der Qualität und Teilhabe in der frühkindlichen Bildung fördert. Von 2019 bis 2022 wird in diesem Zusammenhang der Umsatzsteueranteil der Länder um rund 5,5 Milliarden Euro erhöht. Der Evaluationsbericht der Bundesregierung zum Gute-KiTa-Gesetz wurde heute vom Kabinett behandelt und wird nun dem Deutschen Bundestag vorgelegt.“ … heißt es in einer Pressemeldung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend vom 22.09.2021. Hier zum >>> ganzen Wortlaut der Pressemeldung