Praxis trifft Wissenschaft

Zeit für Weiterbildung … trotz aller Termine prviat,
im Job und in der Gewerkschaft?
Gerne doch – ver.di macht es einfach für die Kolleginnen und Kollegen in der sozialen Arbeit:

Praxis trifft Wissenschaft

Theoretische Diskurse Sozialer Arbeit

Online-Ringvorlesung der Hochschule Fulda, der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Hochschule Rhein/Main und der IU Internationale Hochschule.
Schaut mal rein … mehr dazu hier beim >>> ver.di-Fachbereich Öffentliche und private Dienstleistungen, Sozialversicherung und Verkehr

………….

Foto: Geralt-pixabay

Shares

ver.di zu den Rentenplänen der Regierung

Wir haben schon öfter auf die Gefahren hingewiesen, die mit der teilweisen >>> Privatisierung  eines Teil der künftigen Rentensystems verbunden sind. Dadurch werden Teile der Alterssicherung künftiger Generationen den Spekulationen und Schwankungen des privaten Kapital“marktes“ ausgeliefert.
Durch den wohlklingenden Begriff „Generationenkapital“ sollen diese Risiken wohl verniedlicht werden.
Darauf hat ver.di in einer >>> Stellungnahme zum „Entwurf eines Rentenniveaustabilisierungs- und Generationenkapitalgesetzes der Bundesregierung hingewiesen.
Vor allem die jüngeren Kolleginnen und Kollegen sollten diese Entwicklung sehr genau beobachten und sich auch zu Wort melden … denn es ist eure Alterssicherung, die hier auf dem Spiel steht !!!
Shares

Es hat schon wieder gedonnert …

Am 4. April waren ca. 80 Kolleginnen bei der 2. Mahnwache der Aktion >>> Rettet unsere Kitas in NRW am Burgplatz in der Essener Innenstadt.

Nachdem beim 1. Donner-Tag vor einem Monat Nicolai Haake von den Grünen bei uns war, konnten wir diesmal Frank Müller, SPD-Landtagsabgordneter und Ratsmitglied in Essen, begrüßen.
Sehr gefreut haben wir uns auch über den Besuch von Muchtar Al-Ghusain, dem zuständigen Beigeordneten der Stadt Essen.
Ihre beiden Ansprachen wollen wir in ganzer Länge veröffentlichen … bitte hört sie euch an, denn es sind keine 08-15-Ansprachen. (Video mit Herrn Al-Ghusain 14 min, Video mit Herrn Müller 9,5 min.).

Seit fast 10 Jahren, genau seit 2015, machen unsere ver.di-Vertrauensfrauen in den Kitas auf die permanente, unzumutbare personelle Unterbesetzung hin.
Herrn Al-Ghusain und Herrn Müller wissen wir auf unserer Seite und beide haben deutlich gemacht, dass das jahrelange Engagement der aktiven ver.di-Kolleginnen über die Jahre nicht vergeblich war.

Solidarische Grüße im Namen der DGB-Frauen Essen-Mülheim-Oberhausen überbrachte Gabi Köster, eine Kollegin aus der IG Metall  (knapp 3 min.)

Unser Protest wird lauter …. wir werden mehr und mehr gehört – was auch das Grußwort des Frauenverbandes „courage“ zeigt (1 min.)

Bärbel Burdack, ver.di-Vertrauensfrau und Kita-Leiterin, hatte eine konkrete Frage an Frank Müller (Video 6 min.)

Zwei Kolleginnen sprachen konkret und engagiert über die alltäglichen Probleme ihrer Arbeit – z.B. mit der Inklusion  und den zu großen Gruppen (2 min.):

Zusätzliche Infos zur Petition an den Landtag  auf
kita-buendnis.nrw … dort auch die Möglichkeit zur digitalen Unterschrift. Hört dazu noch  Ausschnitte aus dem Schlusswort unserer ver.di-Sekretärin Monya Buß. (1,5 min.)

Wir sehen uns wieder zum 3. Donnertag am Donnerstag, den 2. Mai um 17.00 Uhr wieder am Burgplatz. Möglicherweise können wir dann ein/e Vertreter/in der CDU begrüßen – oder vielleicht sogar unseren Oberbürgermeister ….

 

 

 

Shares

Zum Thema „Streik“

Mehr als Geld

Bundeswirtschaftsminister Habeck meinte kürzlich, in Deutschland werde zu viel gestreikt und zu wenig gearbeitet.
Lt. >>> ZDF sagte er wörtlich: „Jedenfalls wird ein bisschen im Moment zu viel für immer weniger Arbeit gestreikt beziehungsweise geworben“.
Grund für die Redaktion der taz, dem Thema Streik ein paar grundsätzliche Überlegungen zu widmen. >>> Lesenswert

Dazu aktuell bei >>> DGB : „Deine Rechte beim Streik“

………….

Foto: Claudia Hautumm_pixelio

Shares

Es donnert … schon wieder

Wie schon am Donnerstag, den 7. März, wird es auch am ersten Donnerstag im April im Rahmen der Aktionswochen „SOS Kita“ wieder eine Mahnwache von Erzieher/innen aus Essen geben:
4. April – ab 17.00Uhr am Burgplatz

Besonders freuen wir uns auf den Besuch von Muchtar Al Ghusain, Beigeordneter der Stadt Essen für Bildung, Jugend und Kultur und Frank Müller Landtagsabgeordneter der SPD mit dem Schwerpunkt Kinder und Jugend.
Beide werden nicht nur kommen, sondern auch zu den Teilnehmer/innen der Mahnwache und zu den Passanten sprechen.

 

Shares