Annahme des Tarifergebnisses

Liebe KollegInnen,

anbei die Info zur Annahme des Tarifergebnisses. Es folgen in den nächsten Tagen noch das Flugblatt und berufsspezifische Flugblätter.

Info zur Annahme des Tarifergebnisses auf der Website von ver.di:

https://mehr-braucht-mehr.verdi.de/++co++f4e49d96-f126-11ec-94ec-001a4a160129

Darüber hinaus hat sich ver.di heute zum Gute Kita Gesetz geäußert. Die PM findet ihr hier:

Pressemitteilung zum Gute Kita-Gesetz:

ver.di mahnt die Bundesregierung zur Weiterführung des Gute-Kita-Gesetzes – ver.di (verdi.de)

Shares

Das Geld wäre da …

„Wie soll man einer Erzieherin erklären, dass sie zwar um die 40 Stunden Bestleistung zum Wohle der Gesellschaft bringen soll, diese ihr aber weder ein Auto noch einen Urlaub ermöglicht? Leistung bringen und doch arm sein: Wohin Wut führt, kann man bei Wahlen zum Beispiel in den USA und in Frankreich sehen.“
dies ist ein Zitat aus einem lesenswerten Artikel in der
>>> Süddeutschen Zeitung vom 26. Mai 2022 in dem es im Untertitel heißt:“Wem am sozialen Frieden liegt, der muss an die Superreichen ran.“

Shares

Ukraine-Flüchtlinge: 11.400 Erzieher/innen notwendig

„Aufgrund des Kriegs in ihrem Heimatland dürften sich mindestens 3,5 Prozent der ukrainischen Kinder und Jugendlichen inzwischen in Deutschland aufhalten. Damit sie einen Platz in Schulen und Kindergärten finden, werden zusätzlich rund 13.500 Lehrkräfte und 11.400 Erzieher benötigt. Das zeigt eine aktuelle Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft “ … heißt es in einer
>>> Meldung des Instituts der deutschen Wirtschaft 

Shares

Info zur Tarifeinigung


An ver.di Ansprechpartner*innen in städt. Kitas Essen

Liebe Kolleg*innen,
aufgrund einiger Anfragen möchte ich euch meine Antworten zu diesen Fragen hier zusammengefasst für eure Diskussionen in den Kitas zukommen lassen:

Ja, es ist tatsächlich so, dass die Leiter*innen und stellvertretenden Leiterinnen keine finanzielle Zulage erhalten.
Die Kita-Leiterinnen und stellvertretenden Leiterinnen sind bereits in der Aufwertungskampagne 2015 besonders berücksichtigt worden, Stellvertretungen wurden überhaupt erst damals etabliert.
Das Einkommensniveau der Leitungen liegt seitdem mit S13 bis S16 bereits über dem von Sozialarbeiter*innen. (Dies ist sicherlich auch dem Kräfteverhältnis geschuldet). Wir sollten uns daher darüber freuen, dass wir dieses Niveau überhaupt halten konnten. Diesmal bekommen die Leitungskräfte keine finanzielle Zulage, sondern „nur“ die zwei Entlastungstage.

Wir wissen, dass in diesen Zeiten der Preissteigerungen und Inflation unbedingt auch finanzielle Zuwendungen erforderlich sind. Das sehen wir genauso. Deshalb werden wir in der bald anstehenden allgemeinen Tarifrunde im öffentlichen Dienst auch entsprechende Forderungen aufstellen.
In dieser Tarifrunde ging es aber inhaltlich um die Aufwertung der sozialen Berufe, darum das Berufsbild attraktiver zu machen und einen Einstieg in das Thema Entlastung zu bekommen. Dies ist uns mehr oder weniger gelungen. Info zur Tarifeinigung weiterlesen

Shares