Werkstattgespräch zum KiBiz im Landtag

Werkstattgespräch „Das KiBiz gemeinsam neu gestalten“

im Düsseldorfer Landtag am 02. Juli 2018

Ein Bericht von Isabel Rodriguez Ortega für den ver.di Bezirk Ruhr-West

Die Landtagsfraktionen der CDU und FDP luden Trägervertreter, KiTa- Leitungen, Anbieter von Tagespflege, Gewerkschaften und Elternvertreter zum offenen, konstruktiven Dialog in den Landtag nach Düsseldorf.   Praktiker*innen sollten konstruktive Anregungen für die Ausgestaltung eines neuen KiBiz geben.

Die Einladung traf auf großes Interesse, ca. 400 Akteur*innen aus der Praxis wollten die Gelegenheit nutzen, Kritik und Anregungen zum KiBiz direkt bei den Verantwortlichen anzubringen.

Werkstattgespräch zum KiBiz im Landtag weiterlesen

Fernsehtipp: Wie der Staat seine Angestellten ausnutzt

„Von den rund 4,69 Millionen beim Staat Beschäftigten haben immer mehr einen befristeten Vertrag. Die öffentliche Hand stellt sogar noch häufiger auf Zeit ein, als die Privatwirtschaft. „ZDFzoom“ fragt: Warum setzt ausgerechnet der Staat auf befristete Jobs?“

Fernsehtipp: Wie der Staat seine Angestellten ausnutzt weiterlesen

Medien über die JHA-Sitzung

>> Radio Essen berichtet über die JHA-Sitzung am 11.9.2018
>> ein großer Artikel in der WAZ , in dem auch Martina Peil zu Wort kommt – eine kürzere Fassung in der Onlineausgabe der WAZ. Wenn man gaaaaaanz nach unten scrollt auf dieser Seite, findet man einige treffende Leserkommentare !

Wir erhielten einen Kommentar, dessen Autor/in allerdings anonym bleiben möchte:

Medien über die JHA-Sitzung weiterlesen

ver.di zum Jugendhilfeausschuss am 11. September 2018

11. September 2018: Der Tag der Wahrheit naht:

Wird sich der Jugendhilfeausschuss dazu durchringen, angesichts einer kritischen Zunahme von Kindeswohlgefährdungen in Essen mehr Personal für den Allgemeinen Sozialdienst zu fordern

oder

wird sich der Ausschuss mit einer Verwaltungsvorlage „beruhigen“ lassen, die zwar die Situation in Essen zutreffend beschreibt, aber nicht bereit ist, daraus Konsequenzen zu ziehen?

ver.di zum Jugendhilfeausschuss am 11. September 2018 weiterlesen

Aufstehen gegen rechte Hetze!

#WIRSINDMEHR – Aufstehen gegen rechte Hetze!

Nach einem bislang nicht aufgeklärten Mord demonstrieren seit Tagen Rechtsextreme, Nazis und rechte Hooligans in Chemnitz. Angefeuert von der „Alternative für Deutschland“ und Hand in Hand mit PeGiDa hat sich ein Mob gebildet, der 26 Jahre nach den Pogromen von Rostock-Lichtenhagen wieder Menschen durch die Stadt jagt. Die Bilder der aggressiven Masse, die „Hitlergrüße“, Aussagen wie „Unsere Parole heißt töten!“, die Angriffe auf Journalist*innen beherrschen seit Tagen die Medien.

Genug! Dem stellen wir uns entgegen! Aufstehen gegen rechte Hetze! weiterlesen